reichert-immo-logo.png
Immobilien • Beratung • Finanzierung
StartseiteAktuellesÜber unsAngeboteAusgewählte TransaktionenLeistungenfür Eigentümerfür Immobilienkäuferfür Investorenfür SeniorenFinanzierungsberatungNachlassberatungGutachtenDie LeibrenteKunden FeedbackKontaktRechtliche Hinweise
Copyright © 2018  • Reichert Immobilien • KontaktImpressum   
021 61 / 99 94 57
[email protected]
Büro Korschenbroich
Steinstraße 8
41352 Korschenbroich
Tel. 02161 / 99 94 57
Fax. 03212 / 1352112
Mail: [email protected]
Icon_Telefon.jpg
But
Datenschutz
SV Immo D1 plus_102020_ger_tc_p
DL_LOGO_RZ_CMYK
- neu in Kooperation mit - 
Nachlassberatung & Testamentsvollstreckung
Der Generationenwechsel ist einer der häufigsten Gründe für einen Eigentümerwechsel einer Immobilie. Bis 2020 werden in Deutschland Immobilien im Wert von 1.200 Mrd. € *) vererbt werden. Testamentsvollstreckung Der zu vererbende Immobilienbesitz stellt eine besondere Herausforderung für die Nachlassplanung dar. Es gilt, die Wünsche der Erblasser und Erben zu berücksichtigen. So wollen die Erblasser ihre Immobilien möglichst lang selbst nutzen. Die Immobilie ist oft das Fundament ihrer Altersvorsorge. Sie wünschen sich, dass die Immobilie auch nach dem Erbfall möglichst in der Familie bleibt. Die Erben dagegen werden meist relativ plötzlich und unvorbereitet zu Immobilienbesitzern. Für sie stellt sich dann sehr unvermittelt die Frage der weiteren Verwendung der Immobilie. Wir helfen Ihnen in Zusammenarbeit mit erfahrenen Rechtsanwälten für Vermögens- und Erbrecht, die schwierigen, aber typischen Fragen rund um das Thema Generationenwechsel mit einem kompletten Konzept zu lösen. Das Konzept, das wir gemeinsam mit Ihnen erarbeiten, berücksichtigt die wichtigen wirtschaftlichen und erbrechtlichen Fragen der Weitergabe einer Immobilie an die nächste Generation. Sprechen Sie mit uns! Der Nachlass Sie haben Immobilienbesitz geerbt und stehen nun vor der Frage: Verkauf oder Weiternutzen? Wir entwickeln für Sie im Team mit erfahrenen Juristen die wichtigsten Alternativen und begleiten Sie bei der Umsetzung. Sprechen Sie mit uns! *) siehe WiWo 15.6.2011 zitiert eine Studie des Deutschen Institutes für Altersvorsorge